Jahresprogramm 2015 online

Ab sofort steht das Jahresprogramm 2015 als PDF zum Download oder unter den Anlässen bereit.

23 Böllerschüsse für die heilige Barbara

Barbara Salut 2014waf / "Hoch Barbara - Hoch Artillerie". Zu Ehren der Hl. Barbara - Schutzpatronin der Artillerie - feuerte der 1834 gegründete Verein den traditionellen, jährlichen Barbara-Salut ab. Am Barbaratag, jeweils am 4. Dezember, werden 23 Granaten aus einer 7,5 cm Feldkanone, über den Rhein abgefeuert. Zahlreiche Gäste durfte der Präsident des Artillerievereins Basel am Anlass begrüssen. Unter anderem Hr. Dr. Christoph Eymann (Regierungsrat Basel-Stadt), Kkdt Dominique Andrey (Chef HEER Schweiz), BrGen Andrzej Przkewas (Eurocorps Polen), Oberst Christian Walking (Landeskommando Baden-Württemberg) und LtCol Serge Bader (Reserveoffiziere Mulhouse), sowie verschiedene militärische Vereine beider Basel, sowie die Feldschützen. Unsere Sektion SFV NWS war ebenfalls mit einer Delegation vertreten. Um 18 Uhr begann die Feier mit einem Platzkonzert vom Militär-Spiel Basel-Stadt beim St. Johanns-Tor. Nach dem Verschieben der Gäste und Zuschauer, unter klingendem Spiel, wurde neben der Feldkanone - in sicherem Abstand - die Stellung bezogen. Es folgten 23 Granat-Schüsse zu Ehren der Hl. Barbara. Nach diesem feierlichen und donnerhaften Ereignis zogen sich die Artilleristen mit ihren Gästen ins St. Johanns-Tor, in ihr Vereinslokal zurück, wo bei einem gemütlichen Umtrunk die internationale Kameradschaft ausgiebig gepflegt worden ist.
Ob die gleichzeitig am Festbankett feiernden Minister und Delegationen der OSZE-Konferenz, in der "Safranzunft", etwas von den donnernden Granaten mitbekommen haben ist nicht bekannt. Auch nicht, ob sich etwelche Herren vor einem unerwarteten Überfall, mulmig gefühlt haben. Toll auf jeden Fall, dass trotz den gewaltigen OSZE-Sicherheitsvorkehrungen, Einschränkungen, Absperrungen und permanenter Luft- und Wasserüberwachung, dieser traditionelle Anlass auch in diesem Jahr durchgeführt werden durfte.

Exclusiver Weihnachtszauber im Adler zu Weil/D

Weihnachtszauber 2014waf / Einmal mehr organisierte Beat Sommer unseren beliebten Jahres-End-Anlass, den festlichen "Weihnachtszauber". Diesmal entführte er seine Gästeschar, standesgemäss den Fourieren entsprechend, in den exclusiven Gourmettempel "Restaurant Adler" im Badischen Weil am Rhein.  29 Teilnehmer/Innen folgten der Einladung. Unter den Gästen konnte Präsident Daniel Wildi wiederum fünf (Schwieger)-Eltern-Paare von aktiven Vereinsmitgliedern willkommen heissen. Mit einem prickelnden Apéro startete das kulinarische Feuerwerk. Es folgte Gugelhupf von der Gänseleber, im Muskatellergelee. Eine sanfte Fischterrine "Adler" ist als Zwischengang serviert worden. Als Hauptgang kredenzte man uns Bayrischer Hirschkalbrücken, rosa gebraten, mit Rotkraut, Maronen und hausgemachten Spätzle vom Brett. Das fröhliche Dessert, Parfait "Chef" mit Citrusfrüchten rundete das optimal zusammengestellte Gourmet-Menü ab. Seit fast vier Jahrzehnten setzt Maître Hansjörg Wöhrle kontinuierlich auf excellente Qualität. Über 30 Jahre besass er einen Michelin-Stern, und trägt wiederkehrende Auszeichnungen im Gault Millau. Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aus aller Herren Länder lassen sich seit vielen Jahren an den kulinarischen Raffinessen des Markgräfler Spitzenkoches erfreuen.  

GV Protokoll 2014

Das GV-Protokoll der 94. GV 2014  kann nun im Download-Archiv heruntergeladen werden.

Vorschau Winterzauber 2014 im Adler zu Weil am Rhein/D

Stimmungsbild vom Winterzauber 2013

waf / Am Samstag, 29. November 2014, um 18.30 h findet der traditionelle Winterzauber 2014 statt. Diesmal im Hotel Restaurant Adler in Weil am Rhein. Mit verlässlicher Beständigkeit wird im "Adler" die Haute Cuisine gepflegt. Diese Kontinuität beschert ihm über 30 Jahre einen Michelin-Stern und diverse Gault-Millau-Auszeichnungen. Anmeldungen für dieses kulinarische Feuerwerk bis am 31.10.2014 an Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. È necessario abilitare JavaScript per vederlo.